Bewegung


Sein Bewegungsdrang ist keinesfalls so groß, wie immer angenommen wird. Auch muss man nicht stundenlang mit ihm spazieren gehen. Es muss ihm aber die Möglichkeit gegeben werden, sich so richtig nach Herzenslust auspowern zu können, ohne Leine versteht sich, sei es im Gelände, großen Garten oder auf einem eingezäunten Grundstück. Er ist ein Mittelstreckensprinter, d. h. kein Hund für Marathonläufer oder ambitionierte Radfahrer!

Wichtig: der Galgo ist kein Langläufer! Von der Idee, ihn lange neben dem Fahrrad herlaufen zu lassen oder ihn zum langen Joggen mitzunehmen, können sie sich verabschieden. Sicher kann man ihn mal mitnehmen, dies ersetzt aber in keiner Weise den Freilauf! Man sollte auch bedenken, dass er entgegen aller Vorurteile, nicht stundenlanges Rennen benötigt, sondern lieber kurz, aber intensiv, sich im vollen Galopp austoben möchte. Auch ein zwei- bis dreistündiger Spaziergang an der Leine kann den Freilauf nicht ersetzen!

Unsere Galgos rennen sich ca. 10 Minuten die Lunge aus dem Leib, spielen noch miteinander und schlagen dann eine ruhigere Gangart ein, bevor sie zu Hause wieder aufs Sofa klettern. Dann hat man einen zufriedenen und ausgeglichenen Hund.

Wir legen Wert darauf, dass unsere vermittelten Hunde nicht auf der Rennbahn ihr Windhunderbe ausleben!




KontaktImpressum