HAPPY END - Max (Alex)


„Unverhofft kommt oft“ so kann man wohl sagen, als ich Max am 16.5. 2012 vom Flughafen abholte wusste ich noch nicht, dass er keine 24 Stunden später unser neues Familienmitglied sein würde.

Eigentlich war Max (ein Bruder von Makani) für eine andere Familie bestimmt und er sollte nur einen kleinen Zwischenstop bei uns in Hamburg machen, als da mein Mann zu mir sagte „ich möchte diesen Hund behalten“ ja da war ich zunächst einmal sprachlos!

Das hatte es bei uns noch nie gegeben, mein Mann wollte einen Galgo, dieser kleine Kerl hatte es ihm angetan, immer war es mein Mann der sagte „ach nicht noch einen Hund mehr“ und nun das, nach 38 Jahren des Zusammenlebens, ich bin immer noch sprachlos, aber komme diesen Wunsch natürlich gerne nach, wäre auch dumm dieses nicht zu tun!

Wir nennen ihn Max, da wir bereits einen Rüden Namens Moritz haben, finden wir, dass passt.... Max und Moritz Grosse....


                                                                                                                                                                                   


KontaktImpressum